Die richtige Farbwahl deiner nächsten Webseite

 

Wenn ich schöne Webseite, die sauber, modern und elegant aussehen, dann speichere ich mir sie. Mein Sammlung umfasst inzwischen über 100 Designs. Nachdem ich mir das Sammelsurium an Webseiten immer wieder angesehen habe um von den besten zu lernen, ist mir etwas bewusst geworden. Häufig ist es die Farbe die mich die Webseite abspeichern lässt. Im folgenden Beitrag erfährst du wie man Farbe richtig wählt und anwendet. Am Ende wirst du kein Webdesign Experte sein, aber du wirst etwas lernen wie du Farbe für dein nächstes Projekt richtig einsetzt.

Farbe ist mindestens genauso wichtig und kraftvoll wie das geschriebene Wort deines Werbe- oder Produkttextes. Erinnere dich zurück, als du auf ein interessantes Produkt gestoßen bist. Es ist das visuelle Erscheinungsbild, das überwiegend von der Farbwahl abhängt, welches den ersten Eindruck hinterlässt.

Image
Image

Persönlichkeit reflektieren

Die Farbe kann das Konzept einer Marke oder eines Produktes oder die Stimmung bestimmen. Im Durchschnitt benötigen Benutzer nur 90 Sekunden, um Produkte online zu bestimmen und sortieren. Zwischen 60% und 90% der Beurteilungen beruhen dabei auf dem Farbschema.

Benutzererfahrung verbessern

Die richtige Wahl der Farbe kann die Lesbarkeit von Texten und anderen Informationen unterstützen. Unter anderem kann Farbe die Benutzerfreundlichkeit und somit die Konversion der Webseite deutlich verbessern, wenn sie richtig eingesetzt wird. So können Aufforderungen, Navigationselemente, Schaltflächen und weitere Interaktionen deutlich hervorgehoben werden.

Entscheidungen beeinflussen

Das visuelle Erscheinungsbild eines Produktes ist der Schlüsselfaktor bei der Kaufentscheidung.

Image
Image
Image

Das solltest du beachten

So verwendest du Farbe in deiner Webseite richtig:

  • Unterstütz deine Geschichte
  • Untermauert die Hierarchie einzelner Elemente
  • Reflektiert deine Marke/Produkt
  • Warme Farben vermitteln ein sichere Gefühl
  • Zu viel Farbe vermittelt Chaos
  • Stelle sicher das der Kontrast einzelner Elemente genug ist
  • Leerer Raum (weiß/schwarz) ist auch Farbe, nutze sie richtig